Griechische Tagespresse vom 15. Oktober 2015

15.10.15 Aktuelles Juli 2015

Aktuelle Nachrichten der griechischen Presse aus Politik und Wirtschaft.

 

 

 

 

 

Politik

 

  • Der griechische Privatisierungsfonds (TAIPED) hat bekanntgegeben, dass der bevorzugte Investor Fraport – Slentel Ltd. ebenso wie die Ersatzkandidaten Corporation America – METKA und VINCI Airports – AKTOR Concessions ihre Angebote bezüglich der Verhandlungen für die regionalen Flughäfen erneuert haben, während erwartet wird, dass die Konzessionsvereinbarung mit dem bevorzugten Investor bis Ende des Jahres unterzeichnet wird.
  • Die Verhandlungen für den Anteil von 51% an der Hafenbehörde von Piräus (OLP) werden sich womöglich beschleunigen, da die Konzessionsvereinbarung von der Regierung bis Ende dieser Woche angenommen werden sollte.
  • Entlassungen lagen im September 2015 die Anzahl von 13003 Arbeitsplätzen, der zweitschlechteste Stand in den letzten 15 Jahren. Der September ist der dritte Monat in Reihe, in der mehr Entlassungen als Anstellungen stattgefunden haben, dies reflektiert somit die negativen Auswirkungen der Kapitalverkehrskontrollen auf den Beschäftigungsgrad.

 

 

Wirtschaft

 

  • Griechische Bankbeamte wurden gestern auf einem Treffen mit SSM-Funktionären über den anhaltenden Bewertungsprozess informiert. Die Diskussionen waren „konstruktiv“ und der erste Eindruck positiv, da Annahmen weniger konservativ ausfielen, verglichen mit den ursprünglichen Schätzungen. Die Zinsen für CET1 werden mit 9,5% und 5,5% festgelegt für ein grundlegendes respektive schlechtes Szenario. SSM-Funktionöre werden sich heute mit griechischen Bankern einzeln treffen, um die Diskussionen detailreicher zu führen als in gestrigem Gruppentreffen.
  • Der HFSF (griechischer Fonds für die Rekapitalisierung der Banken) und die Zentralbank haben das Rekapitalisierungsrahmenwerk für die kommende Kapitalerhöhung festgelegt und bereits den Finanzminister für seine weitere Beurteilung benachrichtigt. Behörden werden sich bis nächsten Dienstag, den 20. Oktober, auf die endgültigen Details einigen müssen, wenn das entsprechende Gesetz dem Parlament vorgestellt wird.
  • Nach dem Treffen der wirtschaftspolitischen Regierungsgruppe mit dem stellvertretenden Premierminister hat der Finanzminister angekündigt, dass sie „unverzüglich ein Gesetz (Rekapitalisierungsrahmenwerk) auf den Weg bringen, um die neue Rolle des HFSF zu betimmen“. „Das Gesetz wird bald dem griechischen Parlament vorgestellt werden, während der Rekapitalisierungsprozess der griechischen Banken verbunden werden muss mit der Behandlung von notleidenden Krediten“, während die Regierung „sicherstellen möchte, dass Banken in einer neuen, anderen Weise funktionieren“.
  • Reisen haben von Januar bis Juni 2015 einen Umsatz von 4,2 Mrd. EUR generiert (+9,5% im Vergleich zum Vorjahr) aufgrund eines Zuwachses von 19% an ausländischen Besuchern. Der Überschuss für Reisedienstleistungen betrug 3,2 Mrd. EUR in der ersten Hälfte 2015, eine Erhöhung um 13% im Vergleich zum Vorjahr.

 

 

Unternehmen

 

  • Die Piraeus Bank hat eine Stellungnahme zu den Ergebnissen des 2. Quartals 2015 veröffentlicht, die auf einige Verbesserungen im Kostenbereich deuten.
  • Auf einem kürzlich erfolgten Treffen mit griechischen Vertretern im Europäischen Parlament sagte der Vorsitzende der PPC, Manolis Panagiotakis, dass es grundlegend wichtig ist, dass, trotz gegenteiliger Meinung von Kreditgebern, der Staat weiter an dem Eigentum des Elektrizitätsnetzes (ADMIE) festhält. Griechenlands Kreditgeber haben der Regierung einen alternativen Plan zur Privatisierung des Elektrizitätsnetzes (ADMIE) vorgelegt, welcher die Erreichtung eines neuen Unternehmens vorsieht, in dem PPC 49% und der Staat 51% der Anteile hält.

 

 

Elisa Liouta

Tel.: 0030 210 64 19 038
Fax: 0030 210 64 45 175
e.liouta( )ahk.com.gr