«e-Fairs and Trade Networking»

Programm Überregionaler Kooperation Schwarzes Meer

Das Projekt begann offiziell im Mai 2013 und soll eine Gesamtdauer von 2 Jahren haben. Die Deutsch-Griechische Industrie und Handelskammer ist leitender Partner des Projekts „E-Fairs & Trade“ Networking. Insgesamt sind sechs Partner aus fünf Ländern der Region des Schwarzen Meeres beteiligt.

  1. Bulgarien Industrie- und Handelskammer Targovishte 
  2. Georgien Institut für Wirtschafts- und Sozialforschung im Kaukasus 
  3. Griechenland Deutsch-Griechische Industrie- und Handelskammer 
  4. Moldawien Industrie-und Handelskammer der Republik Moldau 
  5. Türkei Industrie-und Handelskammer von Sakarya 


Das Projekt zielt darauf ab, unter den Ländern des Schwarzen Meeres, Partnerschaften von Unternehmen durch Messen zu stärken.

Dies wird durch die Realisierung von zwei spezifischen Zielen erreicht werden:

 

  • Die Schaffung eines Netzwerkes von Messenorganisationen (Träger, Veranstalter, Behörden und Vertreter), welches die besten Messen für Produzenten, Händler und Käufer ermitteln und identifizieren wird.
  • Die Erstellung eines mehrsprachigen Portals, welches Informationen über die Messen sammeln und durch eine Suchmaschine (in Form einer virtuellen Ausstellung) Angebot und Nachfrage zusammen bringen wird.

 

 

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die offizielle Webseite des Projektes http://www.virtualfairs.eu/www.virtualfairs.eu

 

Alexandra Tavlaridou

Tel.: 0030 2310 327733-35
Fax: 0030 2310 327737
a.tavlaridou( )ahk.com.gr