Okt 22

Fachkonferenz: Energieeffizienz und biogene Reststoffe in der griechischen Lebensmittelindustrie

Deutsche Unternehmensvertreter sowie anerkannte Branchenexperten treffen auf griechische Vertreter aus Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft

Die Deutsch-Griechische Industrie- und Handelskammer organisiert im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) eine Geschäftsreise deutscher Unternehmen nach Griechenland zum Thema "Energieeffizienz und biogene Reststoffe in der griechischen Lebensmittelindustrie" mit einer Fachkonferenz am 22. Oktober sowie individuelle B2B-Meetings mit griechischen Unternehmen am 23. & 24. Oktober.

Veranstaltungsort

Electra Palace Thessaloniki

Aristotelous 9
54624 Thessaloniki

Details
Veranstaltungsbeginn
22.10.2019 | 09:00
Veranstaltungsende
22.10.2019 | 17:00
Preis
Die Teilnahme an der Fachkonferenz ist kostenlos, bedarf jedoch einer Registrierung.
Veranstaltungs-Sprache(n)
Deutsch & Griechisch mit Simultanübersetzung
Anmeldung

Die Teilnahme an der Fachkonferenz ist kostenlos, bedarf jedoch einer Registrierung.

Jetzt Anmelden

Konferenzprogramm

©

Die Energieintensität der griechischen Industrie ist im europäischen Vergleich auf einem hohen Niveau. Der Lebensmittelindustrie kommt hierbei für das griechische Wirtschaftswachstum eine wichtige Schlüsselrolle zu. So konnte sie auch in Zeiten der Wirtschaftskrise ihren Umsatz erhöhen. Die geringe Energieeffizienz der griechischen Industrie ist hauptsächlich auf das Fehlen von Investitionen im Bereich von Lösungen zur Energieeinsparung sowie der Modernisierung von Prozessen zurückzuführen. Allerdings zeichnet sich in der griechischen Lebensmittelindustrie in den letzten Jahren ein zunehmendes Interesse am Einsatz energieeffizienter Technologien ab. Die Kooperation zwischen dem Lebensmittel- und dem Energieeffizienz-Sektor befindet sich allerdings noch in einem geringen Entwicklungsstadium. Die geringe Verbreitung energieeffizienter Technologien im Lebensmittelsektor und das bisher weitestgehend ungenutzte Potential biogener Rest- und Abfallstoffe zur Energiegewinnung bieten für deutsche Unternehmen ein hohes Marktpotential. Deutsche Unternehmen können sich mit ihrem technologischen Know-how und ihrem generell hohen Ansehen langfristig am Markt behaupten.

Die Deutsch-Griechische Industrie- und Handelskammer organisiert diese Geschäftsreise im Rahmen der Exportinitiative Energie bereits zum zweiten Mal in Folge. Im Oktober 2018 fand bereits eine Geschäftsreise deutscher Unternehmen mit einer erfolgreichen Fachkonferenz zur selben Thematik und fruchtbaren deutsch-griechischen B2B-Terminen statt. Aufgrund der starken Nachfrage von deutscher und griechischer Seite nach einem Follow-Event wird diese Geschäftsreise nun auch im Oktober 2019 durchgeführt.

Während der Fachkonferenz am 22. Oktober 2019 stellen die deutschen Reiseteilnehmer Ihre Produkt- und Dienstleistungsangebote vor und treffen lokale Unternehmen, Marktakteure und Experten. Griechische und deutsche Fachreferenten stellen darüber hinaus die gesetzlichen Rahmenbedingungen, Fördermöglichkeiten, die Anwendungsmöglichkeiten und die Perspektiven der Nutzung energieeffizienter Technologien und der Bioenergie in der griechischen Lebensmittelindustrie dar. Zu der Veranstaltung werden Multiplikatoren der Energiebranche sowie Vertreter aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik geladen.

Die Teilnahme an der Fachkonferenz ist kostenlos, bedarf jedoch einer Registrierung.

Zurück zur Liste